Beach-Volleyball-Turnier / Beach Island

strand_palme%20Kopie.jpg

„Summerfeeling“ beim Beachvolleyball-Turnier mit dem Jugendforum Weinsberg

Lichtscheues Gesindel zeigte sich hellwach

Jede Menge los war am ersten Sommerferientag im Weinsberger Freibad, wo acht Vierer-Teams im Alter von 11 bis 27 Jahren beim Beachvolleyball-Turnier des Jugendforums Weinsberg um den Turniersieg spielten.  

"Das ganze soll vor allem ein Spaßturnier sein“, sagte Jugendreferentin Gaby Heiß vor Turnierbeginn und das hatte es den Teilnehmern bei herrlichstem Wetter dann auch tatsächlich gemacht. Teilweise hart umkämpfte Spiele bei vollem Körpereinsatz waren zu beobachten und die noch etwas jüngeren Spieler hielten gegen die Älteren klasse dagegen. Erfreulich die Fairness der Spieler untereinander, irgendwie war man doch eine Familie an diesem Nachmittag. 

Bob Marley, ACDC, DJ`s Florian Jätzold und Thorsten Rockenberger sorgten mit ihrem Sound aus den Lautsprecherboxen für das richtige musikalische „Summerfeeling“, das zu solch einem Turnier einfach dazu gehört. Die Cocktailbar, etwas abseits des Spielfeldes gelegen, war beliebter Treff der Aktiven vor und nach den Spielen. Aber auch die vielen Volleyballfans, die nicht aktiv am Turnier teilnahmen, ließen sich bei „coolen“ Drinks in die richtige Ferienstimmung versetzen. Bei alkoholfreien Getränken wie einem Lemon-Crash, KiBa (Kirsch-Banane) oder einem Pink Panther fühlte man sich auf „Beach Island“ im Weinsberger Freibad so richtig wohl. Ein Blickfang waren die gelben Shirts der Helfer und Organisatoren, die den Ablauf des Turniers stets im Griff hatten.

Zusammen mit ihren Freunden feierte Jugendforum-Mitarbeiterin Simone Keuler aus Löwenstein ihren 15. Geburtstag und wurde mit einer richtigen Geburtstagstorte beschenkt.

Anja Grobshäuser kommentierte die Spiele „live“ und feuerte dabei Spieler und Publikum gleichermaßen an. Nach über drei Stunden Spielzeit unter praller Sonne standen sich die Teams vom „Lichtscheuen Gesindel“ und den „Helden der Nacht“ im Finale gegenüber. Mit zwei knapp gewonnenen Gewinnsätzen setzte sich das lichtscheue Gesindel durch und wurde Turniersieger. Ein strahlender Klaus Hessenauer vom siegreichen Team: „Wir scheuen normalerweise den Tag und sind lieber nachts unterwegs, aber heute hat das klasse geklappt.“ Als Preise für die Mannschaften gab es Gutscheine und einen richtigen Profi-Volleyball für die Siegermannschaft. Nicht nur die Gewinner dieses Nachmittags waren sich einig: „Das war ein klasse Turnier, hat richtig Spaß gemacht. So etwas könnten auch andere Freibäder veranstalten.“ Für die sportliche Leitung dieses Turniers, bei dem keine Startgelder erhoben wurden, waren Pia Krämer, Rico Scheub und Alex Bahmüller verantwortlich.

Das Jugendforum-Team: „Wir sind uns einig: Auch im nächsten Jahr soll es „Summerfeeling“ mit einem Beachvolleyball-Turnier im Weinsberger Freibad geben.“

beachvolley_1.jpg

beachvolley_2.jpg

beachvolley_6.jpg